Elisabeth Westermann

Veranstaltung

Datum

Sa, 06. - So, 07. Juni 2020

Zeiten

10:00 - 0:00

Preis

Ort

DES-Zentrum Basel
Spitzackerstrasse 12
4103 Bottmingen bei Basel, Schweiz
> Anfahrtsplan

Mit mir selbst im Einklang leben mit Klangcodes

06. - 07. Juni 2020

Entwicklungs-Helfer und Unterstützung beim Wachsen, Lernen und im täglichen Leben – miteinander

Ein Kurs zur Selbst-Hilfe, damit das äußere Chaos nicht zum inneren Chaos werden muss und wir in unserer eigenen Mitte bleiben können, stark, widerstandsfähig und voller Energie.

Du musst kein/e Sänger/in sein, um mit Klangcodes zu arbeiten. Du musst nicht einmal laute Töne von Dir geben! Die Dao-Tha Klangcodes sind ein eigenes machtvolles Energiefeld, das Du jederzeit für Dich nutzen kannst – auch einfach im Stillen, wenn Du nicht singen magst.

Dieser Kurs gibt praktische Möglichkeiten an die Hand, um uns auf allen Ebenen selbst zu unterstützen: körperlich – seelisch – geistig so wie emotional, mental, physisch und spirituell.

Hier lernst Du Klangcodes, die innere feinstoffliche Organe aktivieren, die noch weitgehend unbekannt sind. Das System „Lightbody“ arbeitet mit einigen von ihnen, ganz anders allerdings, als ich es tue.

Diese feinstofflichen Systeme in unserem Energiefeld können wir bewusst nutzen, um gesund zu bleiben auf allen Ebenen, und unser Bewusstsein immer mehr sich weiten zu lassen – auf dem Weg in eine neue, leichtere und lichtere Zeit.

Seminarzeiten: 
SAMSTAG: 10.00 -19.00 Uhr / SONNTAG: 10.00 - 15.00 Uhr

 

Was sind Klangcodes? 

Klangcodes sind kurze Melodiefolgen, die wie eine eigene Sprache wirken, die Körper, Seele und Geist verstehen.

Sie werden hörbar oder innerlich, lautlos gesungen. Dao-Tha Klangcodes ( kurze gesungene spezifische Tonfolgen ) haben die gleichen Wurzeln wie die alten Mantren, die in Indien traditionell zur energetischen Heilung eingesetzt wurden. Die Klangcodes sind nach dieser überlieferten Heilweise ein Instrument zur Selbstregulation des Körpers. In diesem Sinne sind sie in der Lage, als eine spezielle Form der Musiktherapie   ganz spezifisch den physischen Körper zu informieren.

Das jedenfalls ist meine Beobachtung und entspricht auch der Erfahrung der Menschen, die ich in dieser Methode ausbilden durfte. Es wird interessant sein zu sehen, ob die gängige Medizin diese Beobachtungen eines Tages bestätigt.

Darüber hinaus sehen wir ihre Informationen gleichzeitig auf allen feineren Ebenen wirken: Emotionalkörper, Mentalkörper, Energiekörper und sogar das Bewusstsein von Mensch und Tier.

Es gibt einige Ansätze in der Medizin der heutigen Zeit die sagen, dass die meisten Beschwerden, mit denen Mensch und Tier zu tun haben, multidimensional zu sein scheinen – man spricht dann von „psycho-somatischen Erkrankungen“. Die Klangcodes sind in der Lage, alle diese Ebenen zugleich anzusprechen.

Durch Jahrtausende alte, indische Traditionen weiß man, dass durch Töne und Klänge niemals im physischen Sinn manipuliert , sondern das Körper-Seele Geist - System lediglich informiert wird. Klangcodes sind reine Informationsträger.

Mensch und Tier entscheiden, was von dieser Information genommen wird, und was nicht.

 


Anmeldung:

DES-Zentrum Basel
Spitzackerstrasse 12
4103 Bottmingen bei Basel, Schweiz
Tel. +41 76 579 23 03

Website: zentrumbasel.des-mentoren.net
zentrumbasel@des-mentoren.net

Externer Vortragender

Elisabeth Westermann
+49 (0) 4641-59 89 58 3
info@dao-tha.com
Website: www.dao-tha.com

Aufgewachsen bin ich als jüngstes Kind in einer musikalisch und künstlerisch orientierten Familie. Ich habe gesungen, bevor ich richtig sprechen konnte. In der Schule habe ich mich vor Allem für Physik und Biologie interessiert. Studiert habe ich dann Biologie, Psychologie und Musik – vor allem Gesang – Schon als Teenager begann ich, mich mit alternativen Heilmethoden und spirituellen Entwicklungsprozessen zu befassen. In den Neunziger Jahren fing ich dann an, meine eigene Arbeit zu entwickeln. Als Erstes kam 1995 eine Arbeit mit der Singstimme, -Musiktherapie und Gesangstherapie umfassend-, die ich „Singing Heart“ nannte. Ungefähr um das Jahr 2000 herum begann ich meine Forschungsarbeit mit der Singstimme als Informationsträger zur Vermittlung gesunder, heilsamer Information für Körper, Seele und Geist. Im Jahr 2011 fügte sich alles bisher Erforschte zusammen und so entwickelte sich die Arbeit „Atlas Balancing“, bei der mit den inzwischen entdeckten Klangcodes und leichter Berührung vor Allem am Atlas und der Körperstatik gearbeitet wurde. Später erweiterte sich diese Arbeit sowohl in psychologisch / emotional / mentaler als auch in körperlicher Richtung und nennt sich seitdem „Dao-Tha Klangcode Therapie“. Seit Januar 2012 gebe ich das Erforschte und Erfahrene in Ausbildungskursen und Fortbildungen weiter. Inzwischen gibt es bereits auf allen Kontinenten, in 18 Ländern der Welt, Menschen, die mit der Dao-Tha Klangcode Therapie arbeiten! Der Fokus lag am Anfang alleine auf der Körperstatik, denn dank Rene C. Schümperli durfte ich erfahren, wie eminent wichtig der Atlas (1. Halswirbel) und seine gesunde stabile Position unter der Schädelkante sind. Ich möchte mich an dieser Stelle herzlichst bedanken, dass Schümperli die massive Fehlstellung – Drehung – des Atlas nach vielen Jahren vergeblicher Suche und eigener Forschung schlussendlich entdeckt und bekannt gemacht hat. Indem er die Atlasprofilax Methode entwickelte, konnte er, nach seiner eigenen Aussage, sich selbst und vielen Menschen helfen. In meiner weiteren Forschung habe ich dann als Erstes entdeckt, dass die Fehlstellung des Atlas ebenso fast alle unsere Säugetiere betrifft, wie uns selbst. Schritt für Schritt durfte ich Weiteres entdecken. Einzelheiten dazu finden Sie an den entsprechenden Stellen meiner Website. Wenn ich von „Forschung“ spreche, meine ich die eigenen Erfahrungen von mir selbst und den Menschen, die ich ausbilden durfte. Wissenschaftliche Forschung ist mir bisher versagt geblieben, ich wäre aber durchaus offen dafür, meine Arbeit auch naturwissenschaftlich-medizinisch überprüfen zu lassen. Inzwischen weiß ich, dass die Klangcodes selbst meine Stimme verändert haben. Ich singe in der 432Hz Grundstimmung und mit natürlichen Obertonreihen (man nennt das Solfeggio Frequenzen) in den Intervallen. Dies wird von denen, die ich ausbilde, automatisch übernommen. Faszinierend, wie die Klangcodes wirken! Hier die Qualifikationen und Ausbildungen, die ich im Lauf der Jahre durchlaufen habe: Gesundheitsberaterin für Rücken, Füße und Gelenke Psychologische Ausbildungen: psychologische Beraterin, Psychosynthese Ausbildung, NLP Seminare Studium der Humanbiologie und Psychologie, mehrere Zusatzausbildungen in speziellen psychologischen Teilbereichen Ausbildung zum Atlasprof in der Atlas Akademie Switzerland bei Rene C. Schümperli Tier-Heilpraktikerin Umfangreiche Ausbildungen in verschiedenen Bereichen der Massage: Fußreflexzonen, Psychoenergiezonenmassage, Dorn-Breuss Behandlungen, Lomi-Massage, spezielle aus den USA stammende Massageformen (Nachdem ich in allen diesen Bereichen eigene Erfahrungen gesammelt hatte, habe ich selbst einige Jahre Massagekurse abgehalten.) Verschiedenste Methoden der feinstofflichen Arbeit: Oneness Deeksha Trainerausbildung, Universal White Time Healing, Reiki (Großmeistergrad), Arbeit im Informations- und Quantenfeld, Quanten Arbeit, Matrix Arbeit, Direct Healing und Vieles mehr Umfangreiche Ausbildungen im gesanglichen Bereich: Gesangsstudium an der Musikhochschule Detmold, danach alternative Ausbildungen im gesanglichen, musiktherapeutischen und musikpädagogischen Bereich, Werbeck-Singen, funktionales Stimmtraining nach Prof. Eugen Rabine in Weimar und schließlich funktionale Stimmpädagogik bei Frau Prof. Gisela Rohmert in Darmstadt, die auch im Bereich Singstimme und Heilung intensiv geforscht hat, zusammen mit ihrem Ehemann, der Professor an der Uni Darmstadt war. Ausbildung zum Minister at Large (ordinierten Geistlichen) in den USA.